newspapers-444447_960_720.jpg

25. Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“

Motto Nachhaltig wirtschaften

Bis zum 31.01.2019 können Mitarbeiter, Unternehmer und interessierte Betriebe sich und andere für den Großen Preis des Mittelstandes nominieren. Unter dem Motto Nachhaltig wirtschaften werden überdurchschnittliche Leistungen in fünf Wettbewerbskategorien: Gesamtentwicklung, Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Modernisierung und Innovation, Engagement in der Region sowie Service und Kundennähe bewertet.

Der Mittelstand ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Gerade die Region Südwestpfalz ist geprägt von mittelständischen, oft familiengeführten Unternehmen, die für zahlreiche und sichere Arbeitsplätze sorgen.

Die nominierten Unternehmen sollten mindestens zehn Arbeitsplätze und rund 1 Million Euro Umsatz vorweisen, sich wenigstens drei Jahre am Markt befinden und frei von kommunaler und staatlicher Beteiligung sein.

Fällt Ihnen ein Unternehmen ein, das Sie gerne nominieren möchten? Die Wirtschaftsförderung Südwestpfalz steht Ihnen bei Fragen zur Nominierung oder zum Wettbewerb gerne zur Seite.

Zum Wettbewerb nominiert wird online. Dafür, wie auch für die Teilnahme am Wettbewerb, fallen keine Kosten an. Die Unternehmen werden über ihre Nominierung informiert und können dann weitere Firmeninformationen zur Verfügung stellen.

Der Wettbewerb wird durchgeführt von der Oskar-Patzelt-Stiftung. Mehr als 200 Personen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung arbeiten ehrenamtlich in den jeweiligen Gremien und Jurys.

Sowohl Nominierung als auch eine mögliche Auszeichnung rücken die Unternehmen ins Licht der Öffentlichkeit.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und zur Nominierung finden Sie unter: www.kompetenznetz-mittelstand.de sowie www.wfg-suedwestpfalz.de bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestpfalz mbH.


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.