working utensils.jpeg
Pflegekinderdienst

Kinder suchen Pflegefamilien!

Es gibt Kinder und Jugendliche, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht in ihrer Herkunftsfamilie leben können.

Aus diesem Grund sucht die Kreisverwaltung Südwestpfalz, Abteilung Jugendamt, ständig Familien im Landkreis Südwestpfalz, die sich für die Aufnahme eines Pflegekindes eignen.

Mit einem Pflegekind leben heißt: Es verstehen und akzeptieren

Die Entwicklung eines Pflegekindes ist oft durch traurige Ereignisse und Not oder den Verlust einer geliebten Person bestimmt worden. Manche Pflegekinder haben schon im Heim gelebt oder kommen aus zerbrochenen Familien - haben nie eine richtige Familie kennen gelernt, weil sie bei ständig wechselnden Personen die ersten Lebensjahre verbringen mussten. Häufig erfuhren diese Kinder keinen Schutz und keine Geborgenheit, es fehlte an Essen und Trinken, Liebe und Anerkennung.

Pflegeeltern sollten ihr Pflegekind mit seinen aus der Vorgeschichte evtl. resultierenden Verhaltensauffälligkeiten (wie z.B. Aggressionen, Rückzug, Provokation) verstehen und akzeptieren können.

 

Wer kann sich als Pflegefamilie bewerben?

Bewerben können sich alle, die

  • die persönlichen und räumlichen Voraussetzungen erfüllen
  • über viel Geduld und Durchhaltevermögen verfügen
  • in gesicherten finanziellen Verhältnissen leben
  • die Zeit haben sich umfassend um die Versorgung und Erziehung des Kindes zu kümmern
  • deren Familie (z.B. eigene Kinder) die Entscheidung ein Pflegekind aufzunehmen mit trägt
  • etwa im Alter von Eltern sind, die Kinder erziehen
  • bereit sind die Herkunftsfamilie zu respektieren
  • bereit sind mit dem Jugendamt zusammen zu arbeiten
  • die Kraft haben, sich unter Umständen wieder von einem Pflegekind zu trennen.

Wer sich entscheidet Pflegefamilie zu sein, sollte sich in seiner Entscheidung ganz sicher sein.

 

Werden die Pflegeeltern bei ihrer Erziehungsaufgabe unterstützt?

Der zuständige Pflegekinderdienst betreut die Pflegefamilie. Er unterstützt und hilft bei allen auftretenden Problemen.

Wir bieten in regelmäßigen Abständen (3 – 4 mal jährlich) einen Pflegeelternabend zu einem für Pflegeeltern relevanten Thema an.

Wir treffen uns vierteljährlich zum Pflegeelternaustausch.

 

Wohin kann man sich wenden, wenn man mehr Informationen möchte?

Wenden Sie sich an die Kreisverwaltung Südwestpfalz, Abteilung Jugendamt. Ihre Ansprechpartner dort sind...

Wenn sie in der Verbandsgemeinde Hauenstein, Waldfischbach-Burgalben oder Rodalben wohnen:

Herr Thomas Monz

Tel: 06331/809 211

t.monz@lksuedwestpfalz.de


wenn sie in der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben wohnen:

Frau Martina Kahlmeyer

Tel: 06331/809 196

m.kahlmeyer@lksuedwestpfalz.de



Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.