newspapers-444447_960_720.jpg

Digitalisierung bei der Fachkräftegewinnung

Workshop des Netzwerk Smart Future Südwestpfalz

Im Rahmen des Netzwerkes Smart Future Südwestpfalz lädt die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestpfalz (WFG) gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Zweibrücken Unternehmer zu einem Workshop ein.

„Auf zum digitalen Unternehmen – Digitalisierung bei der Fachkräftegewinnung“ findet statt am Montag, 1.04.2019, von 18:00 bis 20:00 Uhr im Konferenzraum der BAUWERK Kompetenz GmbH, Straßburger Ring 21, 66482 Zweibrücken.

Der Referent Christoph Krause, Designer, Leiter des Kompetenzzentrum Digitales Handwerk in Koblenz, Innovation-Coach und Digital-Stratege, verspricht spannende Erkenntnisse, erhellende Praxisbeispiele und eine Reise in die digitale Zukunft.

Der Abend startet mit einem kurzen Impulsvortrag: Welche Chancen bietet die Digitalisierung? Wo gilt es anzusetzen, um das eigene Unternehmen und seine Prozesse zu digitalisieren? Im darauffolgenden Praxisteil bezieht Krause die Teilnehmer konkret mit ein. Wie kann es gelingen, eine Kommunikationsstrategie aufzubauen, die Ihrem eigenen Unternehmen helfen kann, für mehr Fachkräfte und Bewerbungen von geeignetem Nachwuchs zu sorgen?

Der Referent Christoph Krause bringt als Digital-Experte ein großes Netzwerk und Erfahrungen aus weit über 100 Branchen des deutschen Handwerks mit. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der Entwicklung zukunftsweisender Geschäftsmodelle und der durchgängigen Digitalisierung der Unternehmensprozesse. Als Experte begleitet er als Leiter des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk - Prozessdigitalisierung Unternehmen auf dem Weg in die digitale Zukunft.

Die Teilnahme am Workshop Auf zum digitalen Unternehmen ist kostenlos. Bis Mittwoch, 27.03.2019 sollen sich Interessierte unter www.wfg-suedwestpfalz.de/digitales-unternehmen verbindlich anmelden.

Smart Future Südwestpfalz ist der Name eines im November 2016 gegründeten Netzwerkes, das sich dem Thema Digitalisierung von Produkten und Dienstleistungen widmet und den Unternehmen der Region das Wissen darüber vermitteln möchte. Die Gründung des Netzwerkes geht auf die Initiative der WFG Südwestpfalz und der WFG der Stadt Zweibrücken zurück. Als Experten und Kooperationspartner für das Netzwerk Smart Future Südwestpfalz agieren das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk der Handwerkskammer Koblenz, die Kreishandwerkerschaft Westpfalz, das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern sowie die Hochschule Kaiserslautern, Standort Zweibrücken mit den Bereichen Sensorik, Informatik und Mikrosystemtechnik.


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.