newspapers-444447_960_720.jpg

Hilfe Elementarschäden

Landkreis prüft mögliche Finanzhilfen durch Land

Der Kreisbeigeordnete war selbst vor Ort, um sich ein Bild von den Geschehnissen zu machen und den Einsatzkräften auch im Namen von Landrätin Dr. Susanne Ganster für hervorragende Arbeit zu danken.

Die Katastrophenstelle der ADD Trier wurde über die Unwetterlage und deren Folgen in Kenntnis gesetzt. Unter gewissen Voraussetzungen leistet das Land Elementarhilfen nach den Grundsätzen der Verwaltungsvorschrift Elementarschäden. Diese Finanzhilfen können ausschließlich nach existenzgefährdenden Schäden gewährt werden, die durch ein Elementarereignis von überörtlicher Bedeutung bei einem größeren Personenkreis eingetreten sind. Nach den ersten Eindrücken durch die Einsatzkräfte könnte dies in einigen Fällen eventuell zutreffen.

Der Landkreis wird sich mit dem Land bezüglich möglicher Finanzhilfen für Elementarschäden in Verbindung setzen und abklären, wie den Bürgern möglichst rasch bei existenzbedrohenden, nicht versicherten Schäden geholfen werden kann. Betroffene Bürger können sich per E-Mail an w.schwartz@lksuedwestpfalz.de, Referat 112 der Kreisverwaltung wenden. Aus der Nachricht sollte die Schadenslage auch mit Bildern dargestellt und die damit verbundene Notsituation hervorgehen. Fragen beantwortet Herr Schwartz unter 06331 809 282 auch gerne telefonisch.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.