working utensils.jpeg
Kfz-Zulassung

*** Zulassung seit 13.07.2020 für regulären Publikumsverkehr geöffnet***

Die KFZ-Zulassungsstelle des Landkreises Südwestpfalz öffnete am Montag, 13.07.2020 unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen wieder für den regulären Publikumsverkehr. Damit ist es allen Besuchern wieder möglich, Dienstleistungen der Zulassungsstelle zu nutzen, ohne sich vorab anzumelden oder Unterlagen abzugeben. 

Der mittlerweile abgearbeitete Rückstand hatte sich aufgrund des in den vergangenen Monaten wesentlich zeitaufwändigeren Abwicklungsverfahrens, dabei sehr oft unvollständig eingereichter Zulassungsdokumente sowie der Tatsache, dass die Außenstelle der Zulassung bei der Stadtverwaltung Zweibrücken während der Corona-Krise keine Anträge für Bürger des Landkreises mehr bearbeitet hat, aufgebaut.

Zudem ist die Stadtverwaltung Zweibrücken in der dort geführten Außenstelle der Zulassung des Landkreises zur ursprünglichen Zusammenarbeit bei der Zulassung zurückgekehrt. Seit Kurzem werden in Zweibrücken von der dortigen Verwaltung auch wieder Anträge für Bürger des Landkreises Südwestpfalz bearbeitet.

Die Erfahrung anderer Stellen bei Wiederöffnung nach vorheriger Terminvergabe zeigt, dass das Besucheraufkommen an Öffnungstagen die Tageskapazität überschreiten kann. Wenn dies im Verlauf des Tages absehbar ist, müssen Anliegen gegebenenfalls auf den Folgetag verlegt werden. Das erwartende Aufkommen wird zu entsprechenden Wartezeiten führen. Die Kreisverwaltung bittet die Bürger daher um Verständnis.

Der einzuhaltende Sicherheitsabstand limitiert die Anzahl der Besucher. Um ihn einzuhalten, kann nur eine begrenzte Anzahl von Personen im Wartebereich der Zulassungsstelle Platz nehmen. Weitere Wartende müssen sich bis zum Einlass vor dem Eingang der Zulassungsstelle aufhalten. Daher sollte die Zulassungsstelle möglichst alleine besucht werden. Der Zutritt in den Wartebereich kann nur dem Halter oder dessen Bevollmächtigen gewährt werden. Dazu ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung unbedingt notwendig. Zur Corona-Nachverfolgung werden zudem Name, Anschrift und Telefonnummer der Besucher erfasst.

Für den Bereich der Führerscheinstelle gilt bis auf Weiteres das System der Terminvergabe.



Online-Reservierung Ihres Wunschkennzeichens

i-Kfz – internetbasierte Fahrzeugzulassung 

(Außerbetriebsetzung, Wiederzulassung, ab 01.10.2019: Neuzulassung und Umschreibungen)

Beachten Sie dazu die weiteren Hinweise im Onlineportal

Hinweis: Nutzern mit Windows-XP-Rechnern oder installiertem .NET Framework unterhalb der Version 4.5.2 stehen die Anwendungen nicht zur Verfügung!


Vollmacht und SEPA-Mandat


Kurzinformation der Zulassungsbehörde

Annahmezeiten  der Kfz.- Zulassungsbehörde
Montag – Mittwoch 7.30 - 15.00 Uhr
Donnerstag              7.30 - 16.30 Uhr
Freitag                       7.30 - 11.30 Uhr

Zulassungsvorgang

erforderliche Unterlagen*


Vollmacht (nur auszufüllen bei Zulassung durch einen Dritten)

Zulassung eines fabrikneuen Fahrzeuges

  • Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung II
  • Versicherungsbestätigung
  • Personalausweis ²

Zulassung eines EU-Neufahrzeuges

  • EWG-Übereinstimmungserklärung oder TÜV Gutachten
  • Eigentumsnachweis (Kaufvertrag oder Rechnung)
  • Versicherungsbestätigung
  • Personalausweis

Zulassung eines Gebrauchtfahrzeuges:

Fahrzeug ist noch innerhalb des Landkreises Südwestpfalz zugelassen

  • Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung II
  • Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung I
  • Versicherungsbestätigung
  • Personalausweis ²

Fahrzeug ist noch außerhalb des Landkreises Südwestpfalz zugelassen

  • Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung II
  • Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung I
  • Versicherungsbestätigung
  • Personalausweis ²
  • amtliche Kennzeichenschilder

Fahrzeug ist innerhalb des Landkreises Südwestpfalz außer Betrieb gesetzt

  • Fahrzeugbrief/ Zulassungsbescheinigung II       
  • Abmeldebescheinigung / Fahrzeugschein bzw. Zulassungsbescheinigung I mit Vermerk über Außerbetriebsetzung
  • Versicherungsbestätigung
  • Personalausweis ²
  • amtliche Kennzeichenschilder (wenn vorhanden)

Fahrzeug ist außerhalb des Landkreises Südwestpfalz außer Betrieb gesetzt

  •  Fahrzeugbrief/ Zulassungsbescheinigung II
  • Abmeldebescheinigung / Fahrzeugschein bzw. Zulassungsbescheinigung I mit Vermerk über Außerbetriebsetzung
  • Versicherungsbestätigung
  • Personalausweis ²

Wiederzulassung eines außer Betrieb gesetzten Fahrzeuges auf gleichen Fahrzeughalter

  • Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung II
  • Abmeldebescheinigung / Fahrzeugschein bzw. Zulassungsbescheinigung I mit Vermerk über Außerbetriebsetzung
  • Versicherungsbestätigung
  • Personalausweis ²
  • amtliche Kennzeichenschilder (wenn vorhanden)

Zulassung eines Gebrauchtfahrzeuges aus dem Ausland

  • vorherige Abstimmung mit der Zulassungsstelle wird empfohlen (Tel. 06331/ 809-266)


Änderung der Halterdaten³
z.B. Anschriftenänderung nach Umzug innerhalb des Landkreises Südwestpfalz, Namensänderung nach Eheschließung etc.

  • Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung II
  • Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung I
  • Personalausweis ²

Änderung der Technikdaten
z.B.Eintragung einer Anhängerkupplung, einer geänderten Bereifung etc.

  • Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung II
  • Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung I
  • evtl. Gutachten eines amtlich anerkannten Sachverständigen

Außerbetriebsetzung

  • Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung I
  • amtliche Kennzeichenschilder

Kurzzeitkennzeichen

   

(Gültigkeit bis 5 Tage)
für Überführung oder Probefahrt

  Versicherungsbestätigung für Kurzzeitkennzeichen

  • Versicherungsbestätigung für Kurzzeitkennzeichen
  • Personalausweis ²
  • Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I oder Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung Teil II (Kopie genügt jeweils)
  • Nachweis über gültige Hauptuntersuchung / Sicherheitsprüfung (Kopie genügt) -> Soweit keine gültige Hauptuntersuchung / Sicherheitsprüfung nachgewiesen werden kann, dürfen nur Fahrten zur nächstgelegenen technischen Prüfstelle im Landkreis Südwestpfalz durchgeführt werden
  • Sofern der Antragssteller seinen Hauptwohnsitz nicht im Landkreis Südwestpfalz hat, ist zusätzlich ein Kaufvertrag vorzulegen, aus dem hervorgeht, dass er ein Fahrzeug im Landkreis erworben hat

Weitere Informationen erhalten Sie unter 06331-809-266


* Anmerkungen:
² als notwendiger Identitätsnachweis werden auch ein gültiger Reisepass mit
einer aktuellen Meldebescheinigung oder eine amtlich beglaubigte Kopie des Personalausweises anerkannt.
³ zur Änderung des Fahrzeugscheines bzw. der Zulassungsbescheinigung I nach einem Umzug innerhalb des Landkreises sind auch die Verbandsgemeindeverwaltungen befugt.
Der Fahrzeughalter kann also die Änderung der Adresse im Fahrzeugschein bzw. in der Zulassungsbescheinigung I bei der Meldebehörde durchführen lassen.


Bei allen Zulassungsvorgängen ist eine gültige Hauptuntersuchung nachzuweisen.
Die Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer muss erteilt werden. Hierzu ist der Nachweis der Bankverbindung vorzulegen (z.B. Bankkarte, EC-Karte, Kontoauszug).

Bei Zulassungen durch einen Beauftragten sind eine schriftliche Vollmacht und eine Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer vorzulegen.
Entsprechende Vordrucke sind bei der Kfz-Zulassungsbehörde oder per Download (im Adobe .pdf-Format) erhältlich.


Um diese Dokumente betrachten zu können, ist der Adobe Acrobat-Reader erforderlich (Download kostenlos).
Download des Acrobat Reader (externer Link)