working utensils.jpeg
Ersthelfersystem

In Deutschland erleiden jedes Jahr mehr als 50.000 Menschen einen Herz-Kreislauf-Stillstand und nur zehn Prozent der Betroffenen überleben. (1)

Gerade bei einem Herzstillstand ohne Wiederbelebungsmaßnahmen sinkt die Überlebenswahrscheinlichkeit pro Minute um 10 Prozent. (2)

Dabei sind oft Menschen in der Nähe, die mit Erster Hilfe spontan helfen und Leben retten könnten. Das Problem: die Freiwilligen müssen über die Situation schnell informiert werden.

Daher hat sich der Landkreis Südwestpfalz dazu entschieden, das digitale Helfersystem KATRETTER einzuführen. Damit können registrierte Helfer per App über ihr Smartphone alarmiert werden.

Somit können Sie verunglückten Menschen mit Erste-Hilfe-Maßnahmen zur Seite stehen.


Ziel dieses Ersthelfersystems ist es, den therapiefreien Zeitraum bis zum Eintreffen einer qualifizierten medizinischen Hilfe (Rettungsdienst oder beispielsweise First-Responder-Einheiten) zu minimieren.

Daraus wird ersichtlich wie schnell bei dieser lebensbedrohlichen Situation die Einleitung geeigneter Erster-Hilfe-Maßnahmen ist. Somit kann jeder Laienhelfer zum Lebensretter werden.

Werden auch Sie zum Lebensretter in der Südwestpfalz und klicken Sie auf das nebenstehende Logo!!!




Fußnoten:

(1) = https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/h/herz-kreislauf-stillstand.html / 

(2) = https://www.herzstiftung.de/presse/laien-reanimtion-schritte-2017.pdf